Wir sind zurück aus Kapstadt

Die Vortragsreihe 2018 / Frühjahr 2019 haben wir erfolgreich mit 9 Veranstaltungen abgeschlossen.
Mitte Februar reisten wir wieder für 3 ½  Wochen nach Südafrika und besuchten Kapstadt, das wir noch nicht kannten.
Diese Ecke Südafrikas war uns unbekannt und nachdem es immer wieder heißt, dass Kapstadt eine der schönsten Städte der Welt wäre, war es das eigentliche Ziel unserer Reise.

Die 4 Tage in der Stadt waren für uns viel zu kurz, um dieser beindruckenden Stadt gerecht zu werden.
Unsere Highlights waren:

  • Das neue Museum "Zeitz MOCAA" mit seiner zeitgenössischen Afrikanischen Kunst;
  • der Botanische Garten Kirstenbosch;
  • der Tafelberg und der Signalberg;
  • der Ausflug an das Kap „Cape of Good Hope“
  • und die Rückfahrt  über die berühmte Küstenstraße „Chapman’s Peak Drive“

Viele interessante Tage erlebten wir auf der anschließenden Route zu den Zedabergen; nach Paarl mit dem „Afrikaans Taal Monument“ ging es auf der Route 62 über den „Bainskloof Pass“, durch die „Kleine Karoo“ über den „Tradouws Pass“, „Swartberg Pass“, „Uniondale Poort Pass“ zum „Tsitsikamma Nationalpark“ am indischen Ozean; an der Küste entlang über „Buffalo Bay“ und dem Naturreservat „De Hoop“ zur äußersten Südspitze Afrikas „Cape Agulhas“.

Die Reise hat uns so sehr gefallen, dass wir im Winter die Karoo in voller Blüte und die Walfische tummeln sehen wollen.

Matthias – April 2019